Ausbildung "Systemische Aufstellungen / Familienaufstellung"

Systemische Aufstellungen / Familienaufstellung

Von Prägungen zur Selbstbestimmung

 

Lebensbehindernde Muster, unverständliche körperliche und seelische Leiden, Ungelöstes im persönlichen oder beruflichen Umfeld? Das muss nicht sein!

 

 

Familienstellen / Systemische Aufstellungen - was ist das?

Wir alle sind in unserem Leben in verschiedene Systeme sowie Beziehungen eingebunden, sei es privat in unserer Familie oder auch beruflich in einer Firma. Selbst unser Körper unterliegt diesem Grundsatz, indem z.B. unser Herz wichtige Funktionen anderer Organe beeinflusst und so für unsere Gesundheit sorgt. Taucht in diesen Systemen resp. Beziehungen eine Störung auf, so spüren wie dies im Aussen oft als Unzufriedenheit, Überlastung, Krankheit, Burnout, das Gefühl im Leben nicht vorwärts zu kommen oder jemals anzukommen, wo wir gerne hinwollen.

 

Auslöser für diese Störungen sind meist unsere Wurzeln, sprich unsere Herkunftsfamilie, mit unseren Eltern, Grosseltern und all unseren Ahnen. Sie sind es, die massgebend unsere ersten Lebensjahre und Kindheit prägen und uns sowohl positive Grundeigenschaften, aber auch prägende und hinderliche Muster und Glaubensmuster mit auf den Weg geben - eine Stolperfalle für das eigene Leben! Um diese, meist unbewussten Fäden sichtbar zu machen und in Liebe transformieren zu können, ist die Methode des Familienstellen-Systemstellen eine hervorragendes Werkzeug.

 

Woher kommt die Methode?

Die Methode der systemischen Aufstellungen oder Familienstellen findet ihre Ursprünge bereits in den 80er Jahren und ist bis heute eine einzigartige Methode lebensbehindernde Muster aufzuspüren, unsere Entschlusskraft für wichtige Entscheidungen/Situationen zu stärken, unser inneres Gleichgewicht wiederherzustellen und somit Ruhe und Ordnung in unser Leben zu bringen.

 

Wozu dient diese Weiterbildung?

Mit der Aufstellungsarbeit bringen wir unsere inneren, teils unbewussten Bilder nach aussen und machen diese damit sichtbar, spürbar und erlebbar. Wir gewinnen Klarheit und tiefes Verständnis für bisher unverständliche körperliche und seelische Leiden. Das Lösen von Beziehungsmustern und Verstrickungen und die damit verbunden Einsichten helfen uns, uns mit uns selbst und dem Umfeld zu versöhnen und so auf unserem eigenen Lebensweg bewusst weiter zu kommen.

 

Zielgruppe

  • bereits in eigener Praxis tätige Therapeuten
  • angehende Therapeuten
  • Privatpersonen

 

Die Ausbildung "Systemische Aufstellungen  ist sowohl ideal als eigenständiges Angebot in einer Praxis, als Ergänzungsangebot bereits bestehender Therapieangebote oder einfach für den Privatgebrauch als Lebenshilfe.

 

Anwendungsgebiete

  • bei Familienkonflikten
  • bei Scheitern im Beruf
  • bei Partnerschaftsproblemen
  • bei Ungelöstem zu den eigenen Eltern
  • wenn Kinder in der Familie besonders schwierig sind
  • bei Entscheidungsschwierigkeiten im Privaten oder im Beruf
  • bei schlimmen Erlebnissen, wie z.B. der Verlust eines lieben Menschen
  • bei seelischen und organischen Störungen oder Krankheiten, wie z.B. Burnout, Depression, Sucht, chronischen Schmerzen etc.
  • wenn das Gefühl auf der Suche nach etwas zu sein, existentiell ist
  • bei Gefühlen von Hemmung, Fremdbestimmung, Teilnahmslosigkeit
  • in Lebenskristen allgemein
  • wenn das Leben andauernd schwer erscheint und grundlose Traurigkeit Alltag ist

 

Bis heute sind Aufstellungen die einzig bekannte Möglichkeit, ein System als Ganzes zu betrachten und Konflikte zu lösen.

Ausbildungsinhalt

In dieser Ausbildung lernst du das Handwerk der Aufstellungsarbeit, sowohl in Theorie als auch in der Praxis von Grund auf kennen. Du erfährst, wie Systeme in sich funktionieren und welche grundlegenden Gesetze des Lebens auf uns wirken und wie wichtig diese für uns sind.

Du bist fähig, die wichtigsten Aspekte des Lebens aufzustellen und somit Klarheit in festgefahrene Situationen zu bringen sowie Menschen achtsam auf ihrem Weg der persönlichen Entwicklung und Entfaltung zu begleiten.

 

Häufige Themengebiete der Aufstellungsarbeit sind:

Schwierigkeiten in der Herkunftsfamilie und/oder Gegenwartsfamilie, Ehe- und Partnerschaftskonflikte, Konfliktmanagement im Privaten wie Beruflichen Umfeld, Lebenskrisen, Entscheidungsfindungen, Traumata, Krankheiten (körperliche Erkrankungen, Schmerz, Angst, Sucht, Depression), Leistungsprobleme in der Schule und Beruf, der Umgang mit Geld, Teamentwicklung, Führungsprobleme und vieles mehr.

 

Der Lehrgang eignet sich zur eigenen Persönlichkeitsentwicklung, zur Intuitions-Schulung sowie als Weiterbildung oder Einstieg für Therapeuten.

 

Der Fokus der Lernmethodik liegt auf der Selbsterfahrung, d.h. du wirst bereits zu Beginn der Ausbildung die Möglichkeit haben die Theorie gleich in die Praxis umzusetzen und so die "Energie" der Aufstellungsarbeit 1:1 zu spüren und zu erleben. Gearbeitet wird mit verschiedenen Aufstellungsformen, d.h. wir arbeiten sowohl in Gruppen als auch Einzelaufstellungen.

 

Der Vorteil bei Einzelaufstellungen ist, dass diese jederzeit auf sehr kleinem Raum durchgeführt werden können, Gruppenaufstellungen dagegen nur in grossen Räumen und mit vielen Stellvertretern resp. Menschen. Die Einzelarbeit ist ideal für Klienten, die sich in Gruppen nicht wohl fühlen und ihr Thema unter "vier Augen" anschauen möchten.


Ab Modul 3 oder4 werden wir je nach Entwicklung der Gruppe und wenn genug Zeit vorhanden ist, externe Klienten mit Ihren Anliegen zum Üben einladen.

Aufstellungen sind eine wunderbare Ergänzung zur Körperarbeit, Coachings und anderen bewährten Methoden.


Inhalt

  • Grundlagen der systemischen Aufstellungsarbeit
  • Klärung (Zielklärung) des Anliegens nach Coaching-Ansätzen
  • Anleitung, Planung und Durchführung einer Aufstellung in der Gruppe sowie als Einzelarbeit
  • Erkennen von Grenzen und Risiken
  • Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle als Aufstellungs-Leiter
  • Schulung der eigenen Intuition
  • Lösungssätze, Lösungsrituale
  • Herkunfts- und Gegenwartssystem
  • Der Einfluss der Ahnen - männliches und weibliches Kraftwerk
  • Das wissende Feld
  • Inneres Kind
  • Innere Frau / innerer Mann
  • Inneres Team
  • Archetypen
  • Selbst- und Fremdbestimmung
  • Aspekt-Aufstellungen (Lebensthemen wir z.B. Geld, Werte, Ängste etc.)
  • Symptome-Aufstellungen (Körper und Psyche)
  • Weitere Themen: Lebensbalance / Organsprache / Glaubenssätze / Werte etc.

 

provisorische Kursdate für 2021

 

SA / SO

13.02. / 14.02.2021

Modul 1

SA / SO 27.03. / 28.03.2021 Modul 2
SA / SO 08.05. / 09.05.2021 Modul 3
SA / SO 19.06. / 20.06.2021 Modul 4
SA / SO

21.08. / 22.08.2021

Modul 5
SA / SO

02.10. / 03.10.2021

Modul 6

SA / SO 13.11. / 14.11.2021

Modul 7

 

jeweils von 09.30 bis ca. 17.00h

 

Kursort
Yogaforum Schweiz

Marktgasse 28

8400 Winterthur
Tel: 079 664 10 93 (Petra Joho)

 

Teilnehmer

Min. 7/ Max. 10

Kosten

14 Kurstage CHF 3'290.00
Kursunterlagen inklusive  

 

Kursort
Yogaforum Schweiz

Marktgasse 28

8400 Winterthur

 

 

 

 

http://www.layana.ch/_clips/Petra-093_LR_200.jpgPetra Joho
APM-Therapeutin
Systemtherapeutin
Dipl. Mental Coach
Dipl. Emotion Coach

Familienstellen / Systemaufstellen begleitet mich seit Jahren in meiner Praxis. Ich kenne keine bessere Methode, die unsichtbaren Energien, die unser Leben steuern, sichtbar zu machen, Blockaden zu lösen und den Weg zurück in unser Herz zu finden!

Mitzubringen
Lust daran etwas Neues und Spannendes zu lernen, Neugierde und Offenheit.

„Den Pfupf und den Drive“ zwischen den einzelnen Modulen selbständig mit Kollegen, Verwandten, Bekannten oder Klienten zu üben. Dies ist ganz wichtig, denn nur durch die Wochenenden allein ist die Aufstellungsarbeit nicht erlernbar. Es braucht das aktive Üben und die Reflexion zwischen den Modulen.

Das Engagement ab Modul 3 oder 4 „Übungsklienten“ mitzubringen.

Schreibzeug und persönliche Unterlagen.

Was bekommst du von mir

Mir ist es wichtig, die Ausbildung so dynamisch als möglich zu gestalten und neben dem Lehrplan auf die Wünsche der Gruppe eingehen zu können. Neben der Theorie, die zwingend dazu gehört, werden wir in regelmässigen Feedbackrunden zusammenfassen, wo wir stehen und was es als nächstes braucht. Aufstellungen sind dynamisch und so soll auch die Ausbildung nach eigener Dynamik entstehen dürfen.

Ich werde dir mein Wissen nach bestem Wissen und Gewissen zur Verfügung stellen und freue mich schon heute auf einen spannenden Lehrgang mit dir!

Für Fragen stehen ich dir gerne jederzeit zur Verfügung.

Ausbildung Modul 1 - 7

Die Grundgesetze

Ordnung der Liebe (Hintergrundwissen), das „wissende Feld“, das Sippen- und Gruppenwissen

Du lernst die Ordnungen der Liebe als Grundstein allen Seins kennen und wie die Familie, in die wir hineingeboren werden, unser künftiges Leben entscheidend beeinflusst. Du erfährst wie (Familien)Systeme als Ganzes funktionieren und wie daraus Störungen und Blockaden im Hier und Jetzt resultieren können. Ein weiterer Baustein ist das „Gesetz“ der Zugehörigkeit jedes Individuums zu einem System sowie der Anspruch auf unseren Platz innerhalb dieses Systems. Das „wissende“ Feld - was ist das, wie spüren wir es und wie können wir es für unser Wohl aktiv nutzen und Antworten darin finden. Wir schauen uns Hindernisse, aber auch Ressourcen unseres gegenwärtigen Lebens an und was diese für eine Rolle für momentane (Stress)Situationen spielen.

Geben und Nehmen, Einfluss der Ahnen, Anliegen formulieren, Lösungssätze

Du lernst, wie dein Anliegen oder das eines Klienten richtig formuliert wird und wie wir erkennen welche Komponenten aufgestellt werden müssen. Was ist der Ausgleich zwischen „Geben“ und „Nehmen“ und welchen Einfluss haben unsere Ahnen auf unser Glück und/oder Unglück? Du lernst den Ansatz der Genogrammarbeit kennen sowie die Wichtigkeit der richtigen Lösungssätze.

Lernziele

  • Ordnung der Liebe (Hintergrundwissen)
  • Der Ausgleich von Geben und Nehmen
  • Die Wirkung einer Aufstellung
  • Das „wissende Feld“
  • Das Sippen- und Gruppengewissen
  • Lebensbehindernde Muster erkennen
  • Durchführung einer Aufstellung im Überblick
  • Ein Anliegen formulieren
  • Wie du ein kleineres Anliegen für dich aufstellen kannst

 

 

 

Das Herkunfts- und Gegenwartssystem

An diesem Wochenende geht es so richtig los mit der Praxis und wir nehmen die ersten grösseren Aufstellungen vor. Du lernst sowohl das weibliche als auch das männliche Kraftwerk unserer Ahnen kennen und erlebst wie es ist, diese Kraft zu spüren oder auch allfällige Blockaden darin wahr zu nehmen. Von der Herkunftsfamilie gehen wir über zur Gegenwartsfamilie und erfahren auch hier, welchen Einfluss unsere Wurzeln auf uns und unsere Nachkommen haben können und wie wir die Ordnung wieder herstellen.

Lernziele

  • Das äussere Bild der Herkunftsfamilie
  • Männliches Kraftwerk der Ahnen
  • Weibliches Kraftwerk der Ahnen
  • Geordnetes Bild der Herkunftsfamilie
  • Ablösung von der Herkunftsfamilie
  • Äusseres Bild der Gegenwarts- oder Wahlfamilie
  • Ordnung in der Gegenwarts- oder Wahlfamilie

 

 

Das innere Kind, Übernahme von Gefühlen/Ängsten und Aufträgen, schwere Schicksale und schwere Schuld, Verbrechen

Wir sprechen an diesem Wochenende über unser Inneres Kind und welchen Einfluss dieses „Kind“ auf ein glückliches Dasein im heute für uns hat. 

Unser ungeheiltes inneres Kind repräsentiert unsere verletzten Gefühle aus der Kindheit, aber auch die meisten Verhaltens- und Glaubensmuster sowie unsere Ängste und Unsicherheiten in diesem Leben. Auch Fremdgefühle oder Fremdaufträge sind ein Phänomen, die sich in der Aufstellungsarbeit mit dem inneren Kind häufig zeigen. Die Übernahme eines Gefühls findet meist statt, wenn der, zu dem dieses Gefühl eigentlich gehört, es nicht zulassen, ausdrücken oder äussern konnte, wollte oder durfte. Du lernst, ob prägende Lebensmuster wirklich zu dir oder zu jemandem anderen aus der Sippe gehören. Dazu gehören oft auch früher begangene Verbrechen, die Übernahme von schwerer Schuld oder schwere Schicksale, wie der Verlust eines Kindes oder Entwurzelung und Flucht.

 

Lernziele

  • Das innere Kind
  • Übernommene Gefühle, Ängste und Aufträge
  • Übernahme fremder Schuld
  • Verbrechen und schwere Schicksale
  • Die unterbrochene Hinbewegung
  • Kinder sind ihren Eltern treu

 

Je nach Zeit nehmen wir noch die folgenden Themen dazu

 

Liebe, Partnerschaft und Kind, die Verantwortung für das eigene Leben übernehmen

 

Lernziele

  • Liebe und Ordnung - ein Gegensatz?
  • als Frau und Mann in der Partnerschaft sein
  • Elternschaft
  • Ordnung in der Partnerschaft und Elternschaft
  • Wer hat Vorrang mein Partner oder die Kinder?

 

 

Innerer Mann / Innere Frau - Vereinigung der weiblichen und männlichen Urkräfte in uns

Jeder von uns hat nicht nur eine Herkunfts- oder Gegenwartsfamilie sondern auch eine "innere Familie", bestehend aus dem inneren Kind, dem göttlichen Kind sowie unserem Inneren Mann und unserer Inneren Frau. Sind diese Anteile in Disharmonie wird es für uns schwierig uns als GANZ zu erfahren, uns als Einheit zu spüren und im Leben voran zu schreiten.

An diesem Wochenende schauen wir uns an, wie wichtig es ist in unsere volle männliche und weibliche Kraft zu kommen und uns mit unseren Urkräften zu verbinden. Unsere rechte Körperhälfte und unsere linke Gehirnhälfte repräsentieren dabei unsere männliche Seite im Leben und umgekehrt die linke Körperhälfte und die rechte Gehirnhälfte unsere weibliche Seite. Blockaden in diesen Aspekten spüren wir oft über unseren Körper also auf der physischen Ebene

Stell dir doch einfach mal die folgenden Fragen

  • wo bist du entschlossen, dynamisch und aktiv?
  • wo packst du etwas an und setzt es um?
  • wie geht es dir im Leben mit deiner männlichen Kraft?
  • nimmst du dir genug Zeit für dich selbst?
  • erlaubst du dir deine weiche Seite zu leben und diese zu fühlen?
  • hörst du auf deine Intuition?

 

Lernziele

  • Was sind unsere männlichen und weiblichen Anteile, wie nehmen wir diese wahr und befreien sie?
  • Wie stark ist die innere Frau und welche Aufgaben hat sie?
  • Wie stark ist der innerer Mann und welche Aufgaben hat er?
  • Verstehen sich die beiden Anteile oder sind sie in Konkurrenz und bekämpfen sich?

 

Aspektaufstellung

Heute lernst du Aspekte aufzustellen und erfährst, dass es in der Aufstellungsarbeit eigentlich keine Grenzen der Möglichkeiten und Themen zum Aufstellen gibt.

Die 5 Säulen der Lebensbalance, meine Werte, mein persönlicher Raum

 

Heute besprechen wir die 5 Säulen der Lebensbalance. Was braucht der Mensch um langfristig gesund und zufrieden durch’ s Leben zu gehen? Wir lernen, wie wir nicht nur Menschen aus unserem Umfeld, sondern auch ganz gezielt Aspekte wie Geld, Gesundheit, Berufung, Hobbies etc. aufstellen und lesen können. Du erforschst deine persönlichen Werte und erkennst, ob du diese lebst oder allenfalls fremdgesteuert wirst. Denn je mehr Fremdbestimmung du zulässt, umso geringer ist deine Selbstbestimmung.

 

Lernziele

  • Die 5 Säulen der Lebensbalance
  • Werte und Wertvorstellungen
  • Aspekt-Aufstellung
  • mein persönlicher Raum
  • Selbst- und Fremdbestimmung

 

 

Das innere Team, Aufstellen mit Figuren (Archetypen)

Kennst du das, dass du dich für etwas entscheiden willst, aber verschiedene Stimmen in deinem Kopf hin- und her diskutieren, ob das nun richtig oder falsch ist, ob du eine Entscheidung für oder gegen ein Projekt/Traum/Schritt in die Zukunft etc. treffen sollst? Heute sprechen wir über die verschiedenen Anteile - unser inneres Team - welches oft in unserem Inneren spukt und uns nicht zur Ruhe kommen lässt. Auch dieser Teil von uns kann aufgestellt und angeschaut werden und ist oft sehr nützlich bei Personen, die Burnout gefährdet sind.

Zum Thema gehören auch die Archetypen sowie unsere Glaubenssätze. Archetypen sind Urbilder, die jeder Mensch tief in seinem Unterbewusstsein bewahrt und die uns als unbewusste Wirkfaktoren in unserem Bewusstsein beeinflussen, prägen und leiten. Glaubenssätze sind Meinungen und Überzeugungen, die wir aus bestimmten Erlebnissen oder Erfahrungen gebildet haben oder die wir von anderen Menschen übernommen haben.

Lernziele

  • Das innere Team
  • Archetypen (nur Ansatzweise)
  • Glaubenssätze
  • Aufstellen mit Figuren

 

Körperstrukturaufstellung, Symptomaufstellung, Zusammenhang Körper und Psyche

 „Es ist günstig, mit dem Körper ein Gespräch darüber zu führen, was gut wäre zu ändern und seine Nachrichten ernst zu nehmen“ - Matthias Varga von Kibéd

Körperstrukturaufstellungen und Symptomaufstellungen geben uns nützliche Hinweise zu Fragen, die gesundheitliche Themen betreffen und zeigen uns auf, wo möglicherweise Verbindungen zu anderen Themen und Systemen z.B. der Familie bestehen. Körperliche Beschwerden sind meist eine Botschaft der Seele, die uns auf etwas aufmerksam machen möchte. Organe und Körperteile übernehmen häufig Lasten, die ganz woanders hingehören.

Du lernst systemübergreifend zu arbeiten und Verbindungen und Verknüpfungen verschiedener Systeme zu verstehen, zu verbinden und zu lösen. Auch die Botschaften der Chakren sind bei dieser Arbeit meist von grosser Bedeutung.

Lernziele

  • Körperstrukturaufstellung
  • Symptomaufstellung

 

 

Abschluss und Leitung einer Aufstellung

Diese zwei Tage dienen dir dazu die Ernte der letzten acht Monate einzuholen und der Ausbildung den letzten Schliff zu geben. Gibt es deinerseits noch Fragen? Möchtest du dich in einer Aufstellung mit einem externen Klienten versuchen? Welche Felder sind noch unklar und benötigen Vertiefung? Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

 

Diese zwei Tage werden wir sehr individuell und gemeinsam nach den Bedürfnissen der Teilnehmer gestalten. Es darf sich zeigen, was noch gesehen werden will und wo es noch Unterstützung benötigt.

 

Lass dich überraschen!